Skip to content

Infinite Summer


Künstlicherische City-Vibes in Penang

Künstlicherische City-Vibes in Penang

Eine Reise durch Malaysia ohne einen Besuch auf der Insel Penang? Unmöglich! Auf keiner anderen Insel treffen sich so viele Kulturen auf so kleinem Raum, nirgendwo anders gibt es solch eine facettenreiche Esskultur, nirgendwo anders lässt sich so viel erleben und entdecken. Du möchtest staunen? Vorhang auf für Penang!

Anreise zur Insel Penang

Da wir vorher auf Langkawi waren, gab es für uns nicht allzu viele Möglichkeiten, nach Penang zu kommen. Wir entschieden uns für die Variante, mit der Fähre von Insel zu Insel zu fahren. Es scheint aber auch die Möglichkeit zu geben, von Langkawi zurück nach Kuala Perlis zu fahren und von dort mit einem Bus übers Festland zu fahren und schlussendlich nochmal per Fähre überzusetzen.

Straßen von Penang

Da der Aufwand hierbei aber durch zwei Fähr- und eine Busfahrt wesentlich höher ist und sich der Preis aber kaum nehmen soll, entschieden wir uns für die 3 stündige Fährfahrt, die mit einem Preis von 70 MYR (15,40 Euro) ordentlich zu Buche geschlagen hat. Wir haben die Überfahrt online gebucht. Bei jeglichen Reisebüros vor Ort wäre zwar ein Transport zur Fähre mit inkludiert gewesen, aber hätte uns im Endeffekt trotzdem mehr gekostet, da ein Taxi zum Jetty für 30 MYR zu haben ist. Jegliche Angebote betrugen mehr als 100 MYR.

Chinatown in Penang

Alternativ zum Insel-Hopping ist die Insel auch von Kuala Lumpur zu erreichen. In diesem Falle weiß ich aber weder, wie lange die Fahrt dauert, noch wie teuer diese ist. Da das Verkehrsnetz von Malaysia aber sehr gut ausgebaut ist, lässt sich dies sicher bei Bedarf schnell herausfinden.
Chinatown in Penang

Unterkunft auf Penang

Als wir an der Bootsstation ankamen, entschieden wir uns gegen ein Taxi für mindestens 15 MYR (3,30 Euro) und liefen die knapp 1,5 km bis zur unserer Unterkunft auf der Lebuh Chulia. Die Hauptstraße im Stadtteil Little India entpuppte sich von der Lage her schnell als Glücksgriff. Wir wohnten im Hostel The Frame Guesthouse in einem Doppelzimmer für 20 Euro pro Nacht mit Frühstück bis 12 Uhr. Die Gemeinschaftsduschen und -toiletten haben uns positiv überrascht. Anfänglich dachte ich nämlich noch, dass der industrielle Bunker nicht stylisch sondern einfach heruntergekommen ist. Dem war aber ganz und gar nicht so.

Streetart auf der Insel Penang

Unser Zimmer hatte zwar leider kein Fenster, aber die Betten waren gut und die Klimaanlage arbeitete ordentlich. Und dann die Lage fast inmitten der vielen Wandmalereien, für die Penang bekannt ist – sehr cool. Von The Frame Guesthouse ist es auch nicht weit bis zum Redgarden Foodcourt oder nach Chinatown.

Streetart Eule auf Penang

Fast vor der Tür, am 7/11 fährt der 101 Bus ab, der für wenige Ringgit in Richtung Nationalpark oder nach Batu Ferringhi zum Strand fährt. Der Busbahnhof und eine größere Mall sind in 10 Minuten zu Fuß zu erreichen.

In den Straßen von Penang

Reisezeit

Wir waren im August auf der Insel Penang, tagsüber hatten wir einen Mix aus Sonne und Wolken, an zwei von drei Abenden fing es abends an, für 1 Stunde stark zu regnen. Ansonsten war es angenehm warm.

Streetart auf Penang

Essen und WLAN

Die Insel Penang ist für ihr gutes Essen bekannt. Wer sich hier nicht durch die vielen Foodcourts schlemmt, war nicht auf Penang. Die Preise varrieren zwischen 5 bis 15 MYR pro Gericht. Richtig gutes Padthai mit Garnelen gab es für 8 MYR in Chinatown, das leckerste Curry im Danish Briyani House auf der Lebuh Chulia.

In Georgetown gibt es an manchen Orten freies Wifi. Sehr praktisch!

Streetart Lady auf Penang

Was geht in Penang?

Definitiv die vielen Wandmalereien, die man ganz entspannt an einem Tag mit Hilfe einer Karte ablaufen kann. Und es trotzdem nicht schafft, alle zu finden … Wir waren nachts noch einmal unterwegs. Viele Malereien werden angestrahlt und so kann man diese auch nachts noch fotografieren. Gefiel uns!

Streetart Junge auf Penang

Richtig toll ist es auch noch, sich durch die vielen kleinen Garküchen zu schlemmen oder in den Foodcourts einzukehren. Mit Live-Musik taucht man hier in eine ganz andere Welt ab!

Streetart Fahrrad auf Penang

Wer nach Penang fährt, sollte diese zwei Dinge auf jeden Fall nicht verpassen. Die Insel ist eher wenig eine Destination zum Seele am Strand baumeln lassen. Auch wenn der Stadtteil Batu Ferringhi gewiss nicht so hässlich ist, wie man überall lesen kann. Man genießt doch schließlich den Blick aufs Meer und nicht auf die vielen Hochhäuser und Hotelbauten. Für Strandsehnsüchte mit kristallklarem Wasser und einsamen Schattenplätzen unter Palmen fährt man allerdings lieber auf eine Insel, wie bspw. Langkawi oder Perhentian.

Streetart Fahrrad Schirm auf Penang

Auf der Insel Penang gibt es Stadt. Hier lebt Georgetown. Und du am besten mittendrin im gemütlichen City-Vibe.

Streetart Basketballkorb auf Penang

Weitere Ausflugsideen

Wir hatten sehr spontan entschieden, innerhalb von 10 Minuten aus unserem Hostel The Frame Guesthouse auszuchecken und einen Nachtbus nach Perhentian zu buchen. Wir waren daher insgesamt nur 2 Nächte und 2 Tage dort. Wenn wir mehr Zeit gehabt hätten, dann definitiv für …

  • eine Fahrt zum Penang Hill, um die Aussicht über die ganze Insel zu genießen
  • einen Abstecher zum Kek-Lok-Si Tempel, dem angeblich größten buddhistische Tempel in ganz Südostasien
  • den Nationalpark, von dem man aus entweder per Boot fahren oder nach Monkey Beach oder Turtle Beach wandern kann

Streetart Kongfu auf Penang

Streetart Kinder Fahrrad auf Penang

Warst du auch schon auf Penang?
Wie gefiel es dir? ❤

4 comments

  • Romeo

    September 12, 2016

    Diese kleinen Kunstwerke sind richtig cool – dass es eine Karte gibt, wo alle eingezeichnet sind, haben wir erst herausgefunden, als wir aus unserer Unterkunft abgereist sind… o.O Naja, auch so haben wir ein paar gefunden 😉

    • Linda

      Linda

      September 12, 2016

      Wir hatten zum Glück eine Karte, aber alle gefunden haben wir trotzdem nicht 😀 Es soll mittlerweile aber auch viele neue geben, die noch nicht einmal eingezeichnet sind. Davon haben wir ohne es zu wissen einige unterwegs gesehen! Voll cool!

  • Candy

    September 22, 2016

    Ich war jetzt im Mai auch auf Penang und fand George Town sooooo schön. Eigentlich wollte ich in meinen 5 Tagen Penang die Insel anschauen, konnte mich aber nicht von George Town losreißen und bin die Tage einfach dort geblieben, habe viel gegessen und bin durch die Straßen gezogen. Hach, das war so schön! Danke für die Erinnerung 😉

    Liebe Grüße
    Candy

    • Linda

      Linda

      September 26, 2016

      Ohh jaaa, das kann ich verstehen, hihi 🙂

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen