Skip to content

Infinite Summer


Puerto Princesa, die Hauptstadt der Insel Palawan

Puerto Princesa, die Hauptstadt der Insel Palawan

Unser erstes richtiges Ziel auf den Philippinen war nicht Manila, denn Manila … Manila wollte uns nur ärgern, ob mit geschlossenen Gepäckabgaben oder Geldautomaten, die uns kein Geld geben wollen. Manila aber auch war jene Stadt, die uns mit den wirklich atemberaubendsten Sonnenuntergängen in der Luft verabschiedete.

Sonnenuntergang über Manila

Anreise nach Puerto Princesa

Die Anreise auf die Philippinen und insbesondere auf die Insel Palawan war turbulent, lang und anstrengend. Von Kota Kinabalu durften wir an einem Sonntag endlich flüchten. Das erste Problem: Wir brauchten ein gültiges Ausreiseticket für unseren Flug auf die Philippinen. Es stimmte also wirklich.

Touristeninformation Palawan

Das Ticket für unseren Rückflug von Kuala Lumpur nach Deutschland wurde nicht akzeptiert. Das WLAN ging nicht. Und somit auch nicht FlyOnward, weswegen im Endeffekt doch ein richtiges Ticket bei AirAsia erworben werden musste. Zumindestens ein Ticket, denn ich hatte meins im Morgengrauen noch schnell gebucht.

Frühstück in Puerto Princesa

Als jegliche Turbulenzen und Ärgernisse endlich überwunden waren, wir unseren Flug fast verpasst hätten und sich auf meinem Sitzplatz trotz Zuweisung bereits jemand niedergelassen hatte, flogen wir via Manila nach Puerto Princesa, der Hauptstadt der Insel Palawan. Noch nie haben wir so einen süßen kleinen Flughafen gesehen, bei dem es nur ein kleines Gepäckband gibt und dich draußen, wenn du aus den Türen trittst, die Musik in rhythmischen Klängen in die philippinische Welt willkommen heißt … süß!

Kleiner Supermarkt auf den Philippinen

Unterkunft

Nach kurzer Recherche von Tricycle Preisen (10 Peso pro Person), dem Verkehrsmittel schlechthin auf den Philippinen, schnappten wir uns den fünften Fahrer und handelten ihn von 80 auf 50 Peso runter. Mit verschnürten Rucksäcken auf der „Rückbank“ begannen wir unsere erste Tricycle Fahrt – yeah, das hat gefetzt! 😀

Tricycle auf Palawan

Unsere Unterkunft lag gerade einmal 2,5 km entfernt, aber nach solch einem langen strapaziösen Tag kam uns die Fahrt mehr als recht. Und was war die lustig! Wir buchten 2 Nächte im By The Bay Jacana Bed and Breakfast, ein gutes Stück außerhalb von der Hauptstraße Puerto Princesas, dafür aber idyllisch und ruhig im Grünen.

Kleiner Laden auf Palawan
Kleiner „Supermarkt“ in Puerto Princesa

Reisezeit 

Mitten in der Regenzeit, die von April bis Dezember geht, musst du auf den Philippinen stark sein.  Und vor allem flexibel, denn hier bestimmst du nicht deinen Tag, hier ist das Wetter dein Kompass. Es ist unberechenbar, es kommt aus dem Nichts und überrollt dich. Unerwartet. Jedes Mal auf ein Neues. Man weiß selten, wann und wie lange es regnen wird. Dein Glück ist es nur, wenn du in der Zeit im Trockenen sitzt.

Auf den Straßen Palawans
… und dabei eine kalte Cola hast, nomnom!

Was geht in Puerto Princesa?

Die Hauptstadt Palawans ist kein Ziel für große Träumer. Eine Hauptstraße mit Restaurants und viel Fastfood, ein paar Strände in der Umgebung. Von hier starten die Ausflüge zum Insel-Hopping in der Honda Bay und zum 1,5 km langen Underground River im zwei Stunden entfernten Saban, eines der 7 neuen Naturwunder der Erde. Wir blieben 2 Nächte.

Frisch gepresster Saft auf Palawan

Frühlingsrollen

Wichtig! Wichtig! Wichtig!

Für all die Weiterreisenden: Denkt daran, euch mit genügend Bargeld einzudecken. Es gibt nur in der Hauptstadt Geldautomaten!

Leave a Reply

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen